Zurücktreten von der lettischen Staatsangehörigkeit

15.10.2020. 18:02

Um von der lettischen Staatsangehörigkeit zurücktreten zu können müssen in der Botschaft folgende Dokumente eingereicht werden:

  1. Antrag (Antrag für volljährige Person, Antrag für Kind) in der lettischen Sprache über das Ablegen der lettischen Staatsangehörigkeit. Der Antrag kann auch in freier Form geschrieben werden.
  2. Der lettische Pass und/oder die Personenidentifikationskarte oder eine Kopie ( wenn der Antrag per Post geschickt wird)
  3. Dokument, der eine andere Staatsangehörigkeit versichert oder in absehbarer Zeit garantiert. Wenn die deutsche Staatsangehörigkeit schon vonhanden ist – der deutsche Reisepass oder die Personenidentifikationskarte oder wenn die deutsche Staatsangehörigkeit garantiert wird – die Einbürgerungszusicherung oder Einbürgerungsurkunde
  4. Dokumente über die Entrichtung der  Staats – und Konsularsteuer. Wenn der Antrag per Post engereicht wird, muss die Quittung über die Entrichtung der Steuer auf das Konto der Botschaft begefügt werden.

Der Antrag über das Zurücktreten von der lettischen Staatsangehörigkeit wird, wenn es sich um ein Kind handelt von dem Gesetzlichen Vertreter unterschrieben. Ein Minderjähriger, der den 15. Lebensjahr bereits erreich hat unterschreibt den Antrag, um das Ablegen der Staatsangehörigkeit zu bestätigen.

Für das Zurücktreten von der lettischen Staatsangehörigkeit muss eine Staatssteuer in Höhe von 21,34 EUR ( in Höhe von 7,11 EUR für politische Representanten, Behinderte ersten Grades, Weisen, Ohne Eltern zurückgebliebene Kinder und Personen die als sozialschwach eingestuft werden) sowie eine konsularische Steuer in Höhe von 40,00 EUR entrichtet werden.

Die zu entrichtenden Summen müssen auf die folgenden Bankkonten überwiesen werden:

Staatssteuer in Höhe von 21.34 EUR wird auf das folgende Konto überwiesen :

Empfänger: Valsts kase
IBAN: LV81 TREL 1060 1109 1910 0
Bankname: Valsts kase
BIC: TRELLV22
Verwendungszweck: Vv1, Name, Vorname, Ablegen der lettischen Staatsangehörigkeit

Achtung!  Bitte vergessen Sie nicht im Verwendungszweck den Code "Vv1" anzugeben (zwei Buchstaben"v" und Ziffer "1").

Konsularische Steuer in Höhe von 40 EUR muss auf das folgende Konto überwiesen werden:

Botschaft der Republik Lettland
IBAN: DE52 1004 0000 0266 5057 01
Commerzbank Berlin
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: Name, Vorname, Übersenden der Dokumente

Die Entscheidung über das Entziehen der lettischen Staatsangehörigkeit fällt das Amt für Staatsangehörigkeit und Migration in Lettland

Nach  der Erhaltung des Urteils  über das  Entziehen der lettischen Staatsangehörigkeit muss die betroffene Person seinen lettischen Reisepass und/oder Personenidentifikationskarte an die Botschaft senden.

In Übereinstimmung mit dem Gesetz über die Staatsangehörigkeit kann ein lettischer Staatsangehöriger über zwei Staatsangehörigkeiten besitzen, wenn er im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit ist.

Nähere Informationen über die Ablegung der lettischen Staatsangehörigkeit und die Möglichkeiten der doppelten Staatsbürgerschaft entnehmen Sie bitte der Homepage des Amtes für Staatsbürgerschaft und Migration

·         https://www.pmlp.gov.lv/lv/sakums/pakalpojumi/pilsoniba/atteiksanas-no-latvijas-pilsonibas.html

·         https://www.pmlp.gov.lv/lv/sakums/pakalpojumi/pilsoniba/dubultpilsoniba/